Treiber gefährdet Dell-Computer

Es gibt wichtige Sicherheitsupdates für Windows-PCs von Dell. Angreifer könnten Computer attackieren und Rechte erlangen.

Nach erfolgreichen Attacken könnten sich Angreifer Rechte aneignen und so die Kontrolle übernehmen.

Der Treiber ( dbutil_2_2.sys)= installiert sich, wenn man die Tools Alienware Update, Dell Command Update, Dell Update, Dell System Inventory Agent oder Dell Platform Tags nutzt, um beispielsweise das BIOS auf den aktuellen Stand zu bringen. Linux-Computer sind Dell zufolge nicht betroffen.

Die Sicherheitslücke ist mit dem Bedrohungsgrad “hoch” eingestuft.

Wer unsicher ist, ob der verwundbare Treiber in seinem Windows-System vorhanden ist, kann sich ein einfach Tool installieren.

Das hat Dell zufolge keine negativen Auswirkungen. Anschließend sollten Betroffene sicherstellen, dass sie aktuelle Versionen der Update-Tools installiert haben.